^Nach oben

2. Abonnementkonzert im Klavierzyklus 2022/23: Paweł Zalejski - Oliver Triendl

Sonntag, 27. November 2022, 17.00 Uhr
"altes Kino" Ebersberg

Paweł Zalejski, Violine
Oliver Triendl, Klavier

“Nigun – Sprache der Seele”

Felix Mendelssohn Bartholdy Violinsonate F-Dur
Ernest Bloch „Baal Shem“-Suite
Joel Engel Freilachs (Tanz) op. 20,2
Joseph Achron Hebräische Melodie op. 33
Arvo Pärt Fratres
Paweł Zalejski  „Nigun für Bromberg“ für Violine solo
Mieczysław Weinberg Violinsonate op. 53

Der Geiger Paweł Zalejski trat als Primarius des Apollon Musagète Quartetts bereits 2014 beim Kulturverein auf. Diesmal präsentiert er sich mit einem vornehmlich jüdisch geprägten Programm. Hebräische Lieder und jüdische Volksmusik sind der Ausgangspunkt für die Werke von Bloch, Achron und Engel. Mit einem eigenen Werk erinnert Zalejski an die vertriebenen Juden seiner Heimatstadt. Großformatige Sonaten von Mendelssohn und Weinberg runden diese ungewöhnliche Zusammenstellung ab.

Zalejski Pawel 008Marco BorggreveTriendl Oliver Dietmar Scholz.jpg klein bearbeitet

www.oliver-triendl.com

3. Abonnementkonzert im Klavierzyklus 2022/23: Anna Zassimova

Sonntag, 22. Januar 2023, 17.00 Uhr
"altes Kino" Ebersberg

Anna Zassimova, Klavier

Robert Schumann Arabeske op. 18
Drei Romanzen
Frédéric Chopin Vier Mazurken op. 41
Ballade f-Moll op.52

Georgi Catoire

„Chants du crépuscule“ op. 24

Wsewolod Saderazki Klaviersonate f-Moll

Zassimova Fotograf Magnus Arrevad

Die in Moskau geborene Pianistin Anna Zassimova wurde in Karlsruhe ausgebildet und unterrichtet mittlerweile an der dortigen Musikhochschule. Unermüdlich setzt sie sich für lohnenswerte Raritäten ein. So umfasst ihr Debut-Recital in Ebersberg auch ein Werk von Georgi Catoire, über den sie ein vielbeachtetes Buch schrieb. Eine besondere Entdeckung ist die großartige Klaviersonate des in der Ukraine geborenen Wsewolod Saderazki.

5. Abonnementkonzert im Klavierzyklus 2022/23: Anton Gerzenberg

Sonntag, 26. März 2023, 17.00 Uhr
"altes Kino" Ebersberg

Anton Gerzenberg, Klavier

Claude Debussy Estampes
György Ligeti Etüden Band 2
  Etüden Band 3
Sergei Rachmaninoff Moments musicaux op. 16

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Anton Gerzenberg ist der Sohn der renommierten Pianistin Lilya Zilberstein, die bereits mehrmals – zuletzt im Juli 2022 – mit großem Erfolg beim Kulturverein gastierte. Dass Anton Gerzenberg nicht nur ein hervorragender Pianist, sondern auch bereits eine eindrucksvolle Künstler-Persönlichkeit ist, beweist der Gewinn des Ersten Preises beim Concours Géza Anda 2021 in Zürich, einem der wichtigsten Klavierwettbewerbe weltweit. Sein Programm markiert einen spannenden Saison-Ausklang.

Gerzenberg Anton c Andrej Grilc 03613